Kranke Sauen kommen später zum Fressen

Gesundheitsmonitoring mit Hilfe der Abrufstation

In großen Sauengruppen im Wartestall ist die tägliche Gesundheitsüberwachung schwierig. Birgit Hinrichs und Prof. Steffen Hoy, Universität Gießen, berichten im Folgenden über eine neue Entwicklung, bei der die Abrufstation zur Gesundheitskontrolle genutzt wird.

Die Abruffütterung in der Gruppenhaltung von Sauen ermöglicht eine tierindividuelle Fütterung bei einem Tier-Fressplatz-Verhältnis von etwa 60:1. Damit ist die Kontrolle aller Sauen während der Fütterungszeit nicht möglich, zumal häufig ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!