Langsam fressen ist gesünder

Was bringen Heunetze in der Pferdefütterung?

Wildlebende Pferde sind täglich zwölf und mehr Stunden mit der Futtersuche beschäftigt. In menschlicher Obhut sieht das oft ganz anders aus: Viele Pferde erhalten zu wenig und zu selten Heu. Auf der anderen Seite führt übermäßiger Heukonsum oft zu Übergewicht. Sogenannte „Slow Feeder“ können diese Probleme entschärfen. Sven und Peggy Morell erläutern, worauf es dabei ankommt.

Das Verdauungssystem von Pferden ist noch immer auf das ursprüngliche Leben in der Steppe optimiert, also auf die ständige Aufnahme kleiner Mengen von kargem, rohfaserreichem Futter. Das ideale Grundnahrungsmittel für ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!