Mais-Bohnen-Gemenge für Bodengare und Biodiversität

Der Mais als Bohnenstange

Die Idee ist ja naheliegend: Mais und Bohnen auf einer Fläche anbauen und ernten. So kommen Energie und Protein in die Silage und mit der Leguminose gleich noch Stickstoff in den Boden. Die Vorteile sind unbestritten, der Anbau von Mais-Bohnen-Gemenge verlangt aber einiges an Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Ein Online-Seminar der Bodensee-Stiftung befasste sich vergangene Woche mit diesem Thema.

Sabine Sommer von der Bodensee-Stiftung sieht im Mais-Bohnen-Gemenge eine Möglichkeit der betrieblichen und regionalen Anpassung an den Klimawandel. Wenn künftig höhere Temperaturen und mehr Starkniederschläge zu erwarten sind, könne man ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!