Möglichkeiten und Grenzen zur Umnutzung von Gebäuden

Hofstellen sollten nach Möglichkeit nicht leer stehen

Mit der letzten Veranstaltung des Winterprogramms 2018/2019 widmete sich die ALB-Hessen kürzlich in der Baulehrschauhalle auf dem Eichhof in Bad Hersfeld der Fragestellung, welche Nutzungsmöglichkeiten für nicht mehr benötigte landwirtschaftliche Wirtschaftsgebäude bestehen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Klaus Snethlage und einer Themeneinweisung durch den Ausschussvorsitzenden für die Forbildungsveranstaltungen, Klaus Wagner, wurden den rund 80 Veranstaltungsbesuchern die Möglichkeiten und Chancen aus Sicht der Bewertung landwirtschaftlicher Immobilien, der baurechtlichen Bedingungen und der Möglichkeiten und Grenzen zur Umnutzung aus Sicht eines Bauingenieurs in drei Fachreferaten vorgestellt. Am Nachmittag berichteten Praktikerinnen und Praktiker über Beispiele neuer Nutzungsformen.

Der Agrarsachverständige Dr. Günther Lißmann aus Kassel ging auf die sachgerechte Bewertung bei Verpachtung und Verkauf von landwirtschaftlichen Wohn- und Wirtschaftsgebäuden ein. Anlässe zur Bewertung landwirtschaftlicher Grundstücke und Gebäude ergäben ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!