Reserven mobilisieren in der Färsenaufzucht

Aufzucht und Fütterung waren Milchviehthemen beim Vieh- und Fleischtag

Der Vieh- und Fleischtag Rheinland-Pfalz am vergangenen Donnerstag in der Lehr- und Versuchsanstalt Neumühle beschäftigte sich neben aktuell diskutierten Themen wie Tierschutz und Tierwohl auch mit fachlichen Themen. Für die Milchviehhalter wurden Vorträge zur Fütterung der Kühe mit Luzerne und Trockenschlempe angeboten. Außerdem ging es um die erfolgreiche Jungviehaufzucht – hier hat mancher Betrieb noch Reserven, die bares Geld bringen. Die Agrarjournalistin Imke Brammert-Schröder, Freinsheim, berichtet.

Heimische Eiweißträger für die Tier­ernährung zu nutzen scheint in Zeiten hoher Futterkosten sinnvoll zu sein. Zwei dieser heimischen Eiweißfuttermittel sind Luzerne und Trockenschlempe. Doch auf welche Böden passt Luzerne und ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!