Schlachtschweinepreis trotz Tönnies-Ausfall stabil

Situation bei der Vermarktung weniger schlimm als befürchtet

Die Schließung des größten deutschen Schweineschlachthofs der Firma Tönnies in Rheda-Wiedenbrück hat hierzulande bisher zu keinem Einbruch bei den Erzeugerpreisen für Schlachtschweine geführt. Die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) ließ am Mittwoch vergangener Woche ihre nationale Leitnotierung mit 1,66 Euro/kg Schlachtgewicht (SG) unverändert.

Am Lebendmarkt müssen aber laut Analysten große Mengen an schlachtreifen Schweinen, die für Rheda gedacht waren, zu anderen Schlachthöfen umgeleitet werden. Das gelinge nicht immer reibungslos, und es komme zu ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!