Teure Mähdrescher sind nur wenige Tage im Einsatz

Kaufen, leasen oder mieten?

In vielen landwirtschaftlichen Betrieben ist der Mähdrescher mit einigen hunderttausend Euro Anschaffungskosten die teuerste Einzelmaschine und das, obwohl diese Maschine oft nur zehn volle Tage im Jahr genutzt wird. Das ist nüchtern betrachtet schon ein Wahnsinn. Daher ist es richtig, intensiv über die Erledi- gung dieses Arbeitsgangs nachzudenken.

Die Ansprüche an den Mähdrusch sind enorm. Der Arbeitsgang muss zeitkritisch mit hoher Schlagkraft bei guter Arbeitsqualität und zuverlässig durchgeführt werden. Wenn in den letzten beiden Jahren die Witterung im ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!