Tönnies muss Schlachtbetrieb schließen

Über Tausend Corona-Infizierte in Rheda-Wiedenbrück

Nach zahlreichen Corona-Nachweisen bei Mitarbeitern hat der Fleischkonzern Tönnies am Mittwoch vergangener Woche seine Schlachtungen am Standort in Rheda-Wiedenbrück einstellen müssen. Dem Landkreis Gütersloh zufolge lagen am Sonntag 5 899 Befunde der im Tönnies Stammwerk 7 000 getesteten Mitarbeiter vor, davon waren 1 331 positiv.

Bei einer Pressekonferenz am Mittwoch vergangener Woche hatte Landrat Sven-Georg Adenauer mitgeteilt, dass er „die Schließung des Betriebs angeordnet“ habe. Auch Schulen und Kitas im Kreis müssten geschlossen werden, um ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!