Unsichtbare Freunde

Manche Kinder halten sich gerne in einer Fantasiewelt auf

So manche Kinder haben unsichtbare Gefährten, Haustiere, Freunde. Das ist normal – und daher in der Regel nichts, worüber sich Eltern Sorgen machen sollten.

Plötzlich ist der Fantasiegefährte da – ob lila Nashorn, rosa Eisbär oder Luftpferd. Man bezeichnet diese Figuren als „IC“; das ist die Abkürzung von „imaginary companion“ und bedeutet auf deutsch ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!