Die Beizqualität muss stimmen

Beizmittel-Einsatz in Wintergetreide

Die Verwendung von ungebeiztem Saatgut kann an Gerste zu Befall mit Streifenkrankheit, Flugbrand und Schneeschimmel führen. Aber auch Typhula und samenübertragbare Netzflecken treten auf. An Weizen stehen Weizensteinbrand, Flugbrand und Schneeschimmel im Vordergrund, während bei Roggen und Triticale hauptsächlich Schneeschimmel relevant ist.

Durch jahrelange konsequente Beizung besteht zumeist kaum Druck mit den aufgeführten Krankheitserregern, während bei ungebeiztem Sommergetreide 2012 vereinzelt Befall vorkam. Die Beizwirkung richtet sich gegen die genannten samenübertragbaren Krankheiten. Es ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!