Noch viele Fragen offen rund um die ASP

Ernteverbote nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich

In Bezug auf die Afrikanische Schweinepest (ASP) sind bei den Landwirten noch viele Fragen offen. Besonders die Absicherung im Schadensfall und die Maßnahmen die dann zu treffen sind, sorgen für Verunsicherung. Um diese Fragen mit Experten klären zu können, organisierte der Hessische Bauernverband (HBV) am Montag dieser Woche eine Fachtagung in Alsfeld, zu der über 100 Landwirte kamen, um sich über die Maßnahmen zur Tierseuchenbekämpfung, die Entschädigung durch die Hessische Tierseuchenkasse und die Möglichkeiten einer Ertragsschadenversicherung zu informieren.

„Es sind unruhige Zeiten. Wir müssen wissen, wo wir stehen und uns gut vorbereiten. Es ist nicht mehr die Frage, ob die Afrikanische Schweinepest kommt, sondern wann sie kommt“, sagte ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!