Der Löwenzahn

Beliebte Pusteblume

Der Löwenzahn blüht ab April leuchtend gelb.

Foto: Daniela Reiter/pixelio.de

Ihr Kinder liebt ihn,

Wenn die Blütezeit vorbei ist, entwickeln sich die Samen der Pflanzen. Nun ist der Löwenzahn zur Pusteblume geworden, das heißt, wenn du sie anpustest, fliegen ihre Samen davon.

Foto: Wolfgang Dirscherl/pixelio.de

Gärtner mögen ihn nicht so sehr, weil er sich stark vermehrt und tiefe Wurzeln hat: Gemeint ist der Löwenzahn. Ihr kennt ihn alle. Seinen Namen hat er wegen der tief eingeschnittenen grünen Blätter, die an das Gebiss eines Löwen erinnern.
Der Löwenzahn blüht ab April leuchtend gelb, manchmal sogar bis in den Oktober hinein. Wenn du ihn abpflückst, kannst du die weiße Milch im Stängel sehen. Das gelbe Blütenköpfchen ist nur bei Sonnenlicht geöffnet, abends schließt sich die Blüte. Du findest den Löwenzahn überwiegend an sonnigen und hellen Plätzen wie Wiesen-  und Ackerrändern. Wenn die Blütezeit vorbei ist, entwickeln sich die Samen der Pflanzen. Nun ist der Löwenzahn zur Pusteblume geworden, das heißt, wenn du sie anpustest, fliegen ihre Samen davon.


Jung/LW – LW 11.02.2015/2022