15

Aktuell herrschen optimale Be-dingungen für die Weizenaus-saat. Sollte sich die Aussaat jedoch weiter bis zum Ende des Monats beziehungsweise bis in die erste Novemberwoche ver-schieben, werden die Bedin-gungen immer ungünstiger. Was es dann zu beachten gilt, erfahren Sie auf Seite 15.
Foto: landpixel

VI

Kinder suchen von Natur aus Herausforderungen. Wie viel davon tut der Entwicklung gut? Ein Beitrag in der Rubrik Hof & Familie beschäftigt sich mit dem Thema.
Foto: imago images/Westend61

 

Agrarpolitik
Hendricks für Abschaffung der Direktzahlungen   5
 
Keine Denkverbote, aber bei Mengensteuerung skeptisch   5
 
Hohes Vertrauen in die Lebensmittelsicherheit   7/9

Agrarpolitik (nur Landbote)
BWV-Präsident Eberhard Hartelt im LW-Gespräch   7

Agrarpolitik (nur Hessenbauer)
HBV feiert Landeserntedankfest in Limburg   9

Pflanzenbau
Grünlandflächen sind heute multifunktional   10
 
Schlegeln von Zwischenfrüchten auf ÖVF   14
 
Zum Monatsende schließt das optimale Aussaatfenster   15
 
Bewertung des EuGH-Urteils zur Nachbauregelung   16
 
Herbizidmaßnahmen: Was ist bei Nachtfrösten zu beachten?   16

Obst- und Gemüsebau
Pflanzenschutz- und Anbauhinweise Gemüsebau   17
 
Mechanisierungsschub im Obstbau - Löhne sparen   19

Tierhaltung
Futtervorlage automatisieren?   26
 
Verdrängt eine Raufuttergabe Kraftfutter in der Ration?   30

Tierhaltung (nur Landbote)
Umstellung der Mutterkuhhaltung auf ökologischen Landbau   33

Weinbau (nur Landbote)
Nicht jeder Wein ist vegan   36
 
Nisthilfen als Brutstätten in den Weinbergen   38

Titelbild:
Ob die zusätzliche Gabe von Rohfaserträgern wie Luzernehäcksel, Grascobs oder Maissilage die Kraftfutteraufnahme bei Aufzuchtferkeln senken, hat die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft in einem Versuch geprüft (Bericht ab Seite 30!). Foto: landpixel