Aigner gegen Aufhebung der GVO-Nulltoleranz

Kein Schwellenwert für Lebensmittel – Gegen Kommissionspläne

Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner lehnt die von der Europäischen Kommission geplante Aufhebung der Nulltoleranz für nicht zugelassene gentechnisch veränderte Organismen (GVO) in Lebensmitteln ab. Ressortsprecher Holger Eichele bestätigte am Dienstag gegenüber dem Pressedienst Agra-Europe, dass die Ministerin dem zu erwartenden Vorstoß der EU-Kommission kritisch gegenüberstehe und verhindern wolle, dass hier ein „Analyseschwellenwert“ von 0,1 Prozent eingeführt werde.

Das Bundeslandwirtschaftsministerium sehe sich in seiner Position durch den Europäischen Gerichtshof (EuGH) bestätigt, der in seinem „Honig-Urteil“ das Prinzip der Nulltoleranz ausdrücklich bekräftigt habe, sagte Eichele. Nach diesem Grundsatzurteil gelte ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!