Bio boomt im Handel – aber wer profitiert?

Heimische Ware knapp – Lieferverträge wichtig

Der Handel mit Bio-Produkten wächst stetig. In den vergangenen Jahren haben auch viele Höfe umgestellt, so dass mittlerweile jeder zehnte landwirtschaftliche Betrieb in Deutschland ökologisch bewirtschaftet wird. Wer aber profitiert von diesem Wachstum? Wer bleibt auf der Strecke? Christian Wucherpfennig von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen macht eine Bestandsaufnahme und wagt eine Bewertung der aktuellen Entwicklung.

Um knapp 6 Prozent wuchs 2017 der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln und erreichte mit über 10 Mrd. Euro einen neuen Höchststand. Auch zuvor erhöhte sich der Umsatz jährlich um fünf bis ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!