Blattläusen, Bormangel und Wildrüben begegnen

Zuckerrüben aktuell – Flächen jetzt überprüfen

Die Zuckerrüben sind nach dem Wegfall einiger Beizmittel nicht mehr ausreichend vor Insekten geschützt und müssen jetzt noch intensiver auf Befall hin beobachtet werden. Aber auch in Sachen Bor-Versorgung und Wildrüben ist jetzt erhöhte Aufmerksam geboten.

Rüben sind aktuell nicht vor einer Virusübertragung durch Blattläuse geschützt, da die zugelassene Beizausstattung nicht gegen oberirdische Schädlinge (z.B. virusübertragende Blattläuse) wirkt. Aktuell werden seitens des amtlichen Dienstes im Rahmen ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!