Halloween

Gruselig-schöne Nacht

Halloween am 31. Oktober zu feiern, ist seit einiger Zeit auch in Deutschland vor allem bei euch Kindern beliebt, da man sich dann verkleiden und Süßigkeiten sammeln kann. Die Herkunft von Halloween ist bis heute nicht wirklich geklärt. Manche Forscher glauben, dass Halloween auf einen uralten Brauch der Kelten zurückgeht, bei dem sie das Ende des Sommers feierten und gleichzeitig glaubten, dass an diesem Tag die Seelen der Verstorbenen auf die Erde und in ihre Häuser zurückkehren. Der deutsche Völkerkundler Prof. Alois Döring meint hingegen, dass Halloween mit der christlichen beziehungsweise katholischen Tradition zusammenhänge, dass in dieser Zeit mit Allerheiligen und Allerseelen der Toten gedacht werde. Das zeige schon der Begriff „Halloween", denn er sei eine Zusammensetzung aus der englischen Bezeichnung All Hallows Evening, was so viel wie Allerheiligen-Abend bedeutet. Denn am Tag nach Halloween, am 1. November, ist Allerheiligen. Das ist ein Fest, bei dem der verstorbenen Heiligen gedacht wird. Das heutige Halloween hat aber nur noch wenig mit dem in dieser Zeit üblichen Totengedenken der Kirchen zu tun, sondern ist zu einer Gruselnacht der Geister, Monster und Hexen geworden.