Hase und Kaninchen

Meister Lampe unterwegs!

Hier auf dem Foto seht ihr einen Feldhasen mit langen Ohren und langen Hinterläufen.
Foto: Ibefisch/pixelio.de

Hase und Kaninchen werden oft miteinander verwechselt. Dabei gibt es entscheidende Unterschiede:
 
Hase:

Der Hase ist größer als das Kaninchen, hat längere Ohren und längere Hinterbeine.

Er lebt in einer Mulde in der Erde, die man "Sasse" nennt. Seine Jungen haben von Anfang an Fell und können sehen, weshalb sie relativ schnell selbstständig werden. Man nennt sie daher "Nestflüchter".
 
Kaninchen:

Das Kaninchen ist kleiner als der Hase, hat kürzere Ohren und kürzere Hinterbeine.

Es lebt im Gegensatz zum Hasen in einer Höhle unter der Erde.
Seine Jungen kommen nackt und blind auf die Welt und brauchen daher eine Weile, um selbstständig zu werden. Man nennt sie daher "Nesthocker". 

 

 

 

 

Merke dir:

Die Ohren von Hase und Kaninchen nennt man "Löffel".

Die Hinterbeine bezeichnet man als "Hinterläufe".