Heidelbeer-Cheesecake mit Thymian-Honig

Der No-bake-Kuchen sollte über Nacht im Kühlschrank gekühlt werden, damit die Cheesecake-Masse fest wird. Man kann ihn auch gut mit Kirschen zubereiten.

Foto: BVEO/Ariane Bille

Zutaten:

  • 300 g Heidelbeeren
  • 50 g Zucker
  • 1 Bio-Zitrone
  • 50 g Butter
  • 180 g Haferkekse
  • 4 Stiele Thymian
  • 500 g Doppelrahmfrischkäse
  • 500 g Mascarpone
  • 9 g gemahlene Gelatine
  • 150 g weiße Schokolade
  • 4 EL flüssiger Honig

Zubereitung:

Einen Tortenring (20 cm Durchmesser) auf einen dekorativen Teller stellen. Heidelbeeren waschen, gut abtropfen lassen und 200 g davon zusammen mit dem Zucker in einen hohen Mixbecher geben. Zitrone waschen, abtrocknen, Schale abreiben, zu den Heidelbeeren geben und alles mit dem Pürierstab fein mixen. Butter zerlassen. Kekse in einen Beutel füllen und mit einem Nudelholz fein zerbröseln. Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen. Die Hälfte der Thymianblättchen mit Butter und Kekskrümeln vermengen, im Tortenring verteilen und mit den Fingern andrücken. Frischkäse, Mascarpone und Heidelbeerpüree langsam cremig rühren. Gelatine nach Packungsanleitung vorbereiten und Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Beides nacheinander vorsichtig unter die Cheesecake-Masse heben und auf dem Keksboden verteilen. Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank kühlen, bis die Masse fest ist. Vor dem Servieren Honig mit einem Spritzer Zitronensaft und dem restlichen Thymian in einen Topf geben und leicht erwärmen. Kuchen aus dem Tortenring lösen, mit den übrigen Blaubeeren garnieren und den Thymian-Honig gleichmäßig über den Kuchen gießen. Cheesecake in Stücke schneiden und genießen.

bveo – LW 26/2020