Holsteinfärsen: Qualität passend, Angebot zu gering

Kurzer, flotter Auktionsverlauf bei der Zuchtviehauktion in Alsfeld

Bei den abgekalbten Holsteinfärsen auf der Zuchtviehauktion am vergangenen Mittwoch in Alsfeld überstieg die Nachfrage deutlich das Angebot. Die Stückzahl wurde zudem deutlich beeinflusst durch Ausfälle und Abmeldungen, unter anderem auch bedingt durch die notwendigen Voruntersuchungen der Auktionstiere. Rudi Paul von Qnetics fasst zusammen.

Kaufaufträge für ausländische Kunden aus Italien konnten nur bedingt beziehungsweise aus Holland und Belgien konnten nicht realisiert werden. Spitzenfärsen aus den Betrieben Handke, Hölz und Fehrentz Bei guter Färsenqualität entwickelte ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!