Böfflamot – ein köstliches Bratengericht

Böfflamot ist in Rotwein ge­beiztes Rindfleisch. Zu Zeiten Napoleons kam es als Boeuf à la mode auf den Tisch.
Foto: CMA

Zutaten für vier Personen:

Für die Beize:

  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knolle Sellerie
  • 1 Stange Lauch
  • 1/4 l Essig
  • 1/8 l Rotwein
  • 5 Nelken
  • 5 Wacholderbeeren
  • 3 Lorbeerblätter
  • Pfefferkörner

Außerdem:

  • 1 kg Rindfleisch von der Schulter
  • 2 EL Butter
  • 1 TL Zucker
  • 4 EL Mehl

Zubereitung:
Gemüse klein schneiden und mit Essig, Rotwein und einem Liter Wasser sowie den Gewürzen aufkochen. Rinderbraten mit Marinade übergießen und zugedeckt an einem kühlen Ort 2 bis 3 Tage lang ziehen lassen. Danach die Marinade aufkochen, das Fleisch wieder hineinlegen, salzen und bei schwacher Hitze 90 Minuten garen. Die Butter zerlassen und den Zucker darin bräunen. Dann das Mehl zugeben, braun rösten und mit etwas Wasser ablöschen. Etwa 1/2 l Marinade durch ein Sieb angießen und 20 Minuten köcheln lassen. Abschmecken und zum Fleisch servieren. Dazu Semmelknödel und einen Salat der Saison reichen.

cma-tipp