Edel-Fischragout mit frischem Blattspinat

Im Kochbeutel gegart: Lachs mit frischem Blattspinat und Kirschtomaten und pikanter Frischkäsesauce.
Foto: toppits

Zutaten für vier Personen:
  • 400 g frischer Blattspinat (alternativ: 400 g TK-Blattspinat-Minis)
  • 400 g Kirschtomaten
  • 1/2 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 150 ml Sahne
  • 2 EL Meerrettichfrischkäse
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • 500 g Lachsfilet
  • 4 Gefrierbeutel à 1 Liter (zum Beispiel von Toppits)

Zubereitung:
Spinat waschen und dicke Stiele entfernen, klein hacken. Kirschtomaten waschen. Kräuter waschen, trocken schütteln und klein hacken. Zitrone heiß abwaschen und die Schale abreiben. Sahne mit Frischkäse und Zitronenschale mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Lachs in circa 3x3 cm große Würfel schneiden. Lachswürfel, Spinat und Kirschtomaten auf 4 Gefrier-beutel verteilen und jeweils 1/4 des Sahne-Kräutermixes darüber gießen. Die Beutel fest mit Clips verschließen. In einem großen, flachen Topf eine Handbreit hoch Wasser einfüllen und zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren. Die Beutel in das Wasser setzen (das Wasser darf nicht mehr kochen) und das Fischragout in circa 11 Minuten (verwendet man Tiefkühl-Blattspinat Minis circa 15 Minuten) gar ziehen lassen. Am besten gleich jeden Beutel in einen vorgewärmten Teller füllen. Dazu passt Baguette oder Reis.

Alle Zutaten in den Gefrierbeutel geben, ins heiße Wasser setzen und im Nu ist ein leckeres und ausgewogenes Gericht fertig.
Foto: toppits



Tipp: Die Beutel lassen sich auch einfrieren und dann in rund 20 Minuten im Wasserbad auftauen und garen. toppits