Italienisches Kerbelrisotto mit Lachsstreifen

Für das sommerliche Fischgericht wird Lachsfilet mit Risotto, Limettenecken und Kerbel angerichtet.
Foto: Müller´s Mühle

Zutaten für vier Personen:
  • 600 g Lachsfilet
  • Saft von 1 Zitrone
  • einige Tropfen Worcestersauce
  • Jodsalz 
  • Pfeffer aus der Mühle

Für das Risotto:

  • 1 bis 2 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 250 g Risotto-Reis (zum Beispiel von Müller's Mühle)
  • Saft von 1 Zitrone
  • 200 ml Weißwein
  • 800 ml Gemüse- oder Geflügelbrühe

Außerdem:

  • Mehl zum Wenden
  • Butterschmalz zum Braten
  • 100 ml Sahne
  • 4 EL frisch geriebener Parmesankäse
  • 1 Bund Kerbel
  • Limetten­ecken und Kräuterzweige zum Garnieren

Zubereitung:
Das Lachsfilet unter fließendem Wasser waschen, trockentupfen und in Streifen schneiden. Mit Zitronensaft und Worcestersauce beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und im Kühlschrank 10 bis 15 Minuten ziehen lassen.
Ständiges Rühren
beim Risotto
Für das Risotto die Butter in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen, fein würfeln, ins Fett geben und glasig schwitzen. Die Chilischote halbieren, entkernen, fein schneiden, mit dem Risottoreis zu den Knoblauchzwiebeln geben und kurz mitschwitzen. Den Zitronensaft, den Weißwein und die Gemüse- oder Geflügelbrühe nach und nach angießen, zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren in 20 bis 25 Minuten ausquellen lassen.
Die Lachsstreifen in Mehl wenden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Lachsstreifen darin braten.
Die Sahne mit dem geriebenen Parmesankäse und dem verlesenen, gewaschenen und fein geschnittenen Kerbel unter das Risotto ziehen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und dekorativ anrichten. Die Lachsstreifen darauf verteilen, mit Limettenecken und Kräuterzweigen ausgarnieren und servieren. müller´s mühle