Mie-Nudelplätzchen mit Lachs

Der Lachs wird auf den gebratenen Nudelplätzchen angerichtet.
Foto: Schamel

Zutaten für 24 Stück:
  • 250 g Mie-Nudeln
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 3 Eier
  • 50 ml Sahne
  • Jodsalz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • Öl zum Braten
Für den Lachs:
  • 400 g Lachsfilet am Stück
  • 1 EL Erdnussöl
  • Für den Meerrettich-Dip:
  • 200 g Crème fraîche
  • 3 bis 4 EL Meerrettich (zum Beispiel von Schamel)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Kästchen Kresse 
  • rote Paprikastreifen zum Garnieren
Zubereitung:
Die Mie-Nudeln in der heißen Brühe nach Packungsanweisung quellen lassen, abgießen abkühlen lassen und in eine Schüssel geben. Die Eier mit der Sahne verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Koriander kräftig würzen. Die Nudeln mit der Eiersahne vermischen. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und nacheinander 24 Nudelplätzchen braten, herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen und abkühlen lassen. Das Lachsfilet unter fließendem Wasser waschen, trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und in 24 schmale Stücke schneiden. Die Tranchen auf jeder Seite in etwas Erdnussöl etwa 1 Minuten anbraten, herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen und abkühlen lassen. Die Crème fraîche mit dem Meerrettich und dem Zitronensaft glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Nudelplätzchen auf eine dekorative Platte legen, je einen Klacks Meerrettich-Dip darauf geben und ein Lachsstück darauf setzen. Mit Kresse und roten Paprikastreifen ausgarnieren und sofort servieren. schamel