Gefüllte Gänsekeulen mit Nudeln

Ein abwechslungsreiches Gericht zum Martinstag

Für einen Herbsstag: gefüllte Gänsefleischstücke mit Soße, Gemüseallerlei und Nudeln.
Foto: 3 Glocken

Zutaten für vier Personen:

  • 2 Gänsekeulen (à 500 g)

Für die Füllung:
  • 1 Zucchini
  • 1 Möhre,
  • 1 To­mate
  • 4 EL Speiseöl
Für die Sauce:
  • 2 Zwiebeln,
  • 1 Möhre
  • 50 g Sellerie
  • 1/8 l Rotwein
  • 1/4 l Geflügelbrühe
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • 250 g Röhrchennudeln (zum Beispiel von 3 Glocken)
  • 1 EL gehackte Petersilie
Zubereitung:
Gänsekeulen waschen, trocken tupfen und die Knochen hohl herauslösen. Gemüse für die Füllung putzen, waschen, Tomate entkernen, alles würfeln. Die Gänsekeulen damit füllen und in dem heißen Öl rundum anbraten.
Für die Sauce Zwiebeln abziehen, Möhre und Sellerie putzen, waschen und klein schneiden. Zu den Keulen geben, kurz andünsten. Mit Rotwein und Brühe ablöschen und kräftig würzen. Gänsekeulen circa 30 Minuten bei mittlerer Hitze garen, herausnehmen und warm stellen. Die Sauce entfetten, anschließend pürieren und nochmals abschmecken.
In der Zwischenzeit die Röhrchen nach Packungsaufschrift garen, abgießen und abtropfen lassen und mit Petersilie bestreuen. Gänsekeulen in Scheiben schneiden und mit der Sauce und den Nudeln servieren. Dazu schmecken dicke Bohnen mit Möhren und gelben Zucchini. wirths