„Kinderwingert“ startet in ganz Rheinhessen

Die Wachstumsperiode aktiv begleiten

Wie schneidet man eine Rebe? Wo wird sie festgebunden? Und was ist ein Geiztrieb? Zwar se­hen wir alle tagtäglich die Weinberge, die das rheinhessische Landschaftsbild prägen. Aber nur noch wenige Menschen kommen wirklich mit der Weinbergsarbeit in Berührung. Das soll sich jetzt ändern. Die Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen wollen in verschiedenen Orten der Region „Kinderwingerte“ durchführen. In Gruppen von 20 Kindern zwischen fünf und zehn Jahren wird die ganze Wachstumsperiode eines Weinbergs aktiv begleitet.

Aktiven Bezug zum Kulturgut Wein schaffen

Dadurch erlangen die Kinder und mit ihnen natürlich auch ihre Eltern wieder einen aktiven Bezug zum Kulturgut Wein. Barbara Reif hat schon seit drei Jahren Erfahrungen mit ihrem Kinderwingert in Nierstein gesammelt. Und sie kann sich vor Anmeldungen kaum noch retten. Einige Kinder machen jetzt schon zum vierten Mal mit und pflegen jedes Jahr mit Begeisterung „ihre“ Rebe. Bei jedem Treffen bringen die kleinen Winzer ihr „Werkzeug“ selber mit: Schere, Hacke, Matschhose und Gummistiefel sind unerlässlich. In jeweils eineinhalb Stunden werden die gerade anstehenden Arbeiten zunächst theoretisch besprochen und dann praktisch an der eigenen Rebe ausgeführt. Im „Wingertsbuch“ dokumentieren die Nachwuchswinzer was zu welcher Jahreszeit zu tun ist und welche Wildkräuter wann und wo im Weinberg wachsen. Auch zwischen den offiziellen Treffen werden alle per E-Mail informiert, wenn es an den Reben etwas Besonderes zu beobachten gibt. Da alle Kinderwingerte ortsnah liegen, können die Kinder jederzeit nach „ihrer“ Rebe schauen und die Entwicklungen begleiten. Wer Interesse hat, kann sich ab sofort bei den entsprechenden Kultur- und Weinbotschaftern anmelden. Der Kostenbeitrag beträgt 35 Euro/Kind für alle vier Treffen. Igkwb

Kinderwingerts-Kontakte:

  • Eckelsheimer Kinderwingert: Tel. 06703/1294, E-Mail: info@kraeuterschuleherbula.de. Start ist am 7. März.
  • Alsheimer Kinderwingert: Tel. 06249/945412, E-Mail: apawestphal@t-online.de. Ab 21. März.
  • Niersteiner Kinderwingert: Tel 06133/927 667. 2009 nur noch wenige Plätze frei, Start ab 7. März.
  • Ensheimer Kinderwingert: Tel. 06734 / 1074, E-Mail: huckle@t-online.de. Start ist am 7. März 2009.
  • Essenheimer Kinderwingert: Tel. 06136/87438, E-Mail: info@wagner-wein.de. Start ist am 7. März.
  • Saulheimer Kinderwingert: Tel. 06732/5055, E-Mail: walldorf@pfaffenhof.de. Start ist am 28.März.