Spargel-Risotto mit Schinken

Eine edle, saisonale Beilage

Für das Risotto werden weißer und grüner Spargel eingesetzt.
Foto: Wirths

Zutaten für vier Personen:

  • 250 g weißer Spargel
  • 250 g grüner Spargel
  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 Knoblauch­zehe
  • 5 EL Kernöl
  • 375 g Risotto-Reis
  • 1/8 l Weißwein
  • 0,75 l Gemüsebrühe
  • einige Zweige Kerbel
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • 100 g magerer
  • gekochter Schinken
  • 40 g Parmesan


Zubereitung:

Die Endstücke des Spargels großzügig abschneiden, den weißen Spargel vom Kopf, den grünen Spargel von der Mitte bis zum Fußende dünn schälen. Den Spargel waschen, gut abtropfen lassen und anschließend schräg in schmale Stücke schneiden. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehe abziehen, fein würfeln und in 1 Esslöffel heißem Öl glasig dünsten. Weitere 2 Esslöffel Öl und den Risotto-Reis zugeben.  Den Reis unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Körner glasig sind und glänzen. Wein und Gemüsebrühe angießen und den Reis unter gelegentlichem Umrühren bei schwacher Hitze solange weiterkochen lassen, bis die Flüssigkeit vollständig aufgesogen ist. Den Kerbel fein hacken. Den Reis mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und mit Kerbel würzen. Den gekochten Schinken in dünne Streifen schneiden. In einer Pfanne 1 Esslöffel Öl erhitzen, den Schinken kurz anbraten, anschließend herausnehmen. In der gleichen Pfanne 1 Esslöffel Öl erhitzen. Die Spargelstücke darin 2 bis 3 Minuten anbraten und anschließend mit dem Schinken unter das Risotto heben. Das Risotto auf Tellern anrichten. Vor dem Servieren Parmesan darüber hobeln. Dazu schmeckt ein kühles Glas Grauer Burgunder (zum Beispiel von der Deutschen Weintor eG). wirths