Fladenbrot mit Hack überbacken

Für einen Sommerabend

Das geröstete Fladenbrot wird mit schmackhaftem Öl beträufelt und dadurch schön saftig. Für den übrigen Geschmack sorgt der Belag.
Foto: CMA

Zutaten für vier Personen:

  • 1 Fladenbrot
  • 375 g Mozzarella
  • 4 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Rapsöl
  • etwas Butter
  • 600 g Rinderhack
  • etwas Oregano
  • Basilikum (frisch oder getrocknet)
  • Jodsalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Öl zum Beträufeln
  • 3 Knoblauchzehen, durchgepresst
  • frisches Basilikum.

Zubereitung:
Das Fladenbrot achteln und die Achtel quer halbieren, so dass 16 Stücke entstehen. Den Mozzarella in dünne und die Tomaten in dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen, fein würfeln. Den Knoblauch schälen und in sehr feine Würfel hacken. Die Fladenbrotstücke auf ein Backblech legen und im heißen Ofen rösten, anschließend abkühlen lassen. Das Öl erhitzen, Butter hinzufügen und das Hackfleisch darin unter Rühren anbraten. Zwiebel, Knoblauch, Oregano, Basilikum, Salz und Pfeffer hinzugeben und ca. 5 Minuten braten. Die Fladenbrote mit Öl beträufeln und den durchgepressten Knoblauch darauf verteilen. Anschließend das Hackfleisch darauf geben, mit Tomaten abdecken und Basilikumblätter darauf verteilen. Zuletzt mit Mozzarella-Scheiben belegen und im vorgeheizten Backofen bei 225 Grad Celsius auf der mittleren Schiene circa 10 Minuten goldbraun überbacken. Dazu schmeckt ein kühles Bier oder ein leichter Weißwein. Für Kinder: eine Apfelsaftschorle. cma-tipp