Saisonale Kürbispizza

Mit Kürbis, Mais und Lammbratwürstchen raffiniert belegt

Schmeckt nicht nur als Hauptgericht – sondern, in kleinere Stücke geschnitten, auch als Snack zum Wein.
Foto: Toppits

Zutaten für 1 Blech:
  • 300 g Mehl (Type 1050)
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 2 TL Jodsalz
  • 4 EL kaltgepresstes Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Dosen Pizza-Tomaten (je 400 g)
  • 2 TL getrockneter Thymian
  • 300 g Kürbiswürfel (geputzt und geschält)
  • 200 g Mais aus der Dose
  • 4 Merguez (scharfe Lammbratwürstchen)
  • 150 g Fetakäse
  • 150 g Reibekäse
  • Backalufolie (zum Beispiel von Toppits)

Zubereitung:

Mehl mit Trockenhefe und Salz vermischen. Nach und nach etwa 150 ml lauwarmes Wasser und 3 EL des Öls unterkneten. Der Teig sollte gut formbar und nicht mehr klebrig sein. Nach Bedarf noch etwas Wasser oder Mehl zugeben. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort circa eine Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Den Backofen auf 220° C vorheizen. Ein Backblech mit formbarer Toppits-Back-Alufolie auslegen, Einfetten ist bei dieser Folie nicht nötig. Den Teig ausrollen und auf das Blech legen. Die Zwiebel schälen und würfeln. Im restlichen Öl glasig dünsten. Die Tomaten zugeben, mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen und etwas einkochen lassen. Tomatensauce auf dem Teig verteilen. Mit den Kürbiswürfeln und dem Mais belegen. Die Merguez in Scheiben schneiden und dazwischen verteilen. Den Fetakäse würfeln, mit dem Reibekäse mischen und über die Pizza streuen. Im Ofen (unterste Schiene) etwa 20 Minuten backen. Tipp: Für eine vegetarische Pizza statt der Merguez 100 g entkernte, schwarze Oliven verwenden. Pro Stück (bei 8 Stücken): 25 g Fett, 45 g Kohlenhydrate, 20 g Eiw­eiß, Kalorien: 491 kcal. toppits