Meinungsverschiedenheiten vor der Grünen Woche

Schulze will mehr Umweltpolitik in der GAP

Die unterschiedlichen Auffassungen innerhalb der Bundesregierung über die zukünftige Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) sind anlässlich der Grünen Woche deutlich geworden. Bei einem von ihrem Haus im Vorfeld der Messe organisierten Agrarkongress beklagte Bundesumweltministerin Svenja Schulze das Fehlen einer abgestimmten deutschen Position.

„Ich sehe die Gefahr, dass wir in Brüssel nicht gehört werden“, sagte die SPD-Politikerin. Sie hielt dem Bundeslandwirtschaftsministerium vor, die ökologische Dimension der GAP nicht hinreichend zur Kenntnis zu nehmen. ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!