Miso-Ramen mit Pak Choi

Die Suppe serviert man am besten in großen Schalen – mit Stäbchen und/oder Löffel.

Foto: BVEO/Ariane Bille

Zutaten für zwei Personen:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 Shitake Pilze
  • 100 g Pak Choi
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 3 EL Sesamöl
  • 3 bis 4 EL Sojasauce
  • 500 ml Wasser
  • 2 EL dunkle Miso-Paste
  • 120 g Ramen
  • 1 EL gerösteter Sesam
  • 1 Ramen-Ei

Zubereitung:

Knoblauch schälen und fein hacken. Pilze putzen und in Streifen schneiden. Pak Choi putzen, waschen, abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Dabei Grün und weißes Blattende voneinander trennen. Frühlingszwiebel putzen, waschen, trocken schütteln und in Ringe schneiden. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch darin zusammen mit den Pilzen und dem weißen Blattende des Pak Choi für 5 bis 6 Minuten anbraten. Dann mit 1 1/2 Esslöffel Sojasauce ablöschen und beiseitestellen. 500 ml Wasser zum Kochen bringen, Miso darin auflösen und mit restlicher Sojasauce abschmecken. Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Miso in Schalen füllen und Nudeln draufgeben. Pilz-PakChoi-Mischung, grüne Pak-Choi-Blätter und Frühlingszwiebeln auf der Suppe verteilen. Ramen-Ei halbieren, in die Suppe geben, mit Sesam bestreuen und genießen.

bveo – LW 24/2021