Moderne Milchviehhaltung entdecken und erleben

Hoftag auf dem Betrieb der Familie Krichbaum

Am Sonntag, dem 26. August von 11 bis 17 Uhr öffnet Familie Krichbaum in Lautertal-Raidelbach im Odenwald die Hoftüren ihres Milchviehbetriebes. Neben der Besichtigung des großen Milchviehstalles mit fünf Melkrobotern und einem modernen Transitstall verspricht ein buntes Rahmenprogramm sowohl für das Fachpublikum als auch für Besucher außerhalb der Landwirtschaft einen interessanten Tag für Groß und Klein.

Moderne Milchviehhaltung entdecken und erleben – das gibt es beim Hoftag auf dem Betrieb der Familie Krichbaum. Besucher sind eingeladen, sich über die Landwirtschaft zu informieren und die Arbeit auf einem modernen Betrieb kennenzulernen.

Bereits im Jahr 2000 wurde, damals noch im Ort am Wohnhaus, ein neuer Boxenlaufstall für 90 Kühe gebaut. Im Jahr 2011 gab es einen großen Wachsstumssprung mit dem Neubau des aktuellen Kuhstalles für 280 Kühe mit vier Lely Astronaut A4-Melkrobotern außerhalb des Ortes. Auf dieser Betriebsfläche wurden in den Vorjahren bereits eine Fahrsiloanlage sowie eine Maschinenhalle errichtet. Ein Teil dieser Halle diente ab 2012 als Abkalbebereich. Zwei Jahre später wurde ein Kälberstall errichtet, um die Kälberaufzucht an den neuen Standort zu holen und das Aufzuchtverfahren weiter zu optimieren. 2017 kam in den Kuhstall ein weiterer Melkroboter, um die aufgrund der hohen Milchleistung stark ausgelasteten automatischen Melksysteme zu entlasten, mit dem Ziel einer weiteren Leistungssteigerung, einer gleichmäßigeren Tiergruppenverteilung auf die Melkroboter sowie einer Arbeitsentlastung. Neben den Melkrobotern erleichtern zwei Lely Discovery-Spaltenschieber sowie ein Lely Juno-Futteranschieber die tägliche Arbeit im Kuhstall.

Anfang dieses Jahres bekamen nun auch die Trockensteher einen ideal auf deren Bedürfnisse abgestimmten Transitstall. Dieser befindet sich wenige Meter im Anschluss an die Stirnseite des Kuhstalles, sodass die Triebwege kurz sind. Die Tiere haben von hier auch direkten Zugang zur angrenzenden Weide.

Durchschnittlich 11 600 kg Milch pro Kuh und Jahr

Die Leistung der Tiere zeigt, dass auf dem Betrieb alles passt: Bei einem gleitenden Zwölf-Monatsschnitt von aktuell 11 600 kg Milch pro Kuh spielt der Betrieb deutlich in den vorderen Reihen der Milchleistung mit.

Insgesamt werden 310 Milchkühe plus weibliche Nachzucht auf dem Betrieb gehalten sowie 203 ha landwirtschaftliche Nutzfläche bewirtschaftet. Die gesamte Fläche steht als Futtergrundlage für das Milchvieh zur Verfügung. Es gibt seit 2015 zwar eine 75 kW Biogasanlage, diese wird jedoch ausschließlich mit Gülle und Mist der eigenen Tiere betrieben. Auf den Dächern des Kuh- sowie Transitstalles sind Photovoltaik-Module montiert, sodass eine PV-Leistung von insgesamt 470 kWp entstanden ist.

Der gesamte Betrieb wird vom Betriebsleiterehepaar Thilo und Katharina Krichbaum sowie vier weiteren Arbeitskräften bewirtschaftet.

Familie Krichbaum lädt zum Hoftag ein

Am Sonntag, dem 26. August öffnet die Familie die Hoftore für die Öffentlichkeit und lädt alle Interessierten herzlich ein, den Betrieb in der Raidelbacher Straße , 64686 Lautertal-Raidelbach zu besuchen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, Aussteller rund um die Landwirtschaft bieten beim Gang über das Betriebsgelände Wissenswertes und Interessantes. Auch für die kleinen Gäste gibt es Spiel und Spaß. Die Familie Krichbaum freut sich auf Ihren Besuch.

Nina Kleemann – LW 34/2018