Suhle ist eine willkommene Abkühlung für Schweine

Suhlen mindern in Ställen mit Auslauf den Hitzestress

Schweine können nicht schwitzen, weshalb ihnen sommerliche Hitze schwer erträglich ist. In den letzten Jahrzehnten angestiegene tierische Leistungen und die zunehmend wärmeren Sommer verschärfen die Situation zusehends. Doch welche Technik kommt für Kühlungseffekte in Betracht? In Ställen mit freier Lüftung sind übliche Techniken aus geschlossenen Ställen wie die Nieder- oder Hochdruckvernebelung oder der Einsatz von Cool Pads eher nicht empfehlenswert. Die Antwort auf diese Herausforderung sind Suhlen. Im Rahmen des Projektes EIP-Schwein in Baden-Württemberg zur Entwicklung und Erprobung von innovativen Lösungen wurden in sechs EIP-Mastställen Suhlen eingebaut. Baulicher Aufwand für Bau und Pflege von Suhlen sind dabei unterschiedlich. Rudolf Wiedmann erläutert, wie eine solche Suhle eingerichtet werden kann.

Im §17 Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung ist vorgeschrieben, dass Schweinen geeignete Vorrichtungen zur Verminderung der Wärmebelastung zur Verfügung zu stellen sind. In Versuchen von Ingold und Kunz wurde die Atemfrequenz/min bei Sauen in ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!