Viel Platz und Luft im Außenklimastall

Tag der offenen Tür auf dem Betrieb Hildebrand

Am Sonntag, dem 30. April findet ab 10 Uhr bei Familie Hildebrand, Guxhagen-Grebenau, Grüner Weg, ein Tag der offenen Stalltür statt. Der Betrieb von Familie Hildebrand umfasst derzeit 18 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche. Der gelernte Landwirt und Metzgermeister Jens Hildebrand möchte an diesem Tag seinen neuen Außenklimastall für Mastschweine der Öffentlichkeit vorstellen.

Im Stall befindet sich die Fütterung, draußen im Auslauf die Wasserversorgung. So soll für einen trockenen Liegebereich im Inneren des Stalles gesorgt werden.Foto: Brede

Die Planung für den neuen Schweinemaststall mit 230 Mastplätzen begann im Jahr 2014. Die Baumaßnahme wurde aus Mitteln des Agrarinvestitionsförderungsprogrammes (AFP) gefördert. Betreuer der Baumaßnahme ist die Betreuungsgesellschaft für landwirtschaftliches Bauwesen mbH (BGL), vertreten durch Ralf Körber. Nach dem Förderbescheid im März 2016 wurde am 25. Mai der Bau begonnen. Bereits seit dem 20. Januar 2017 ist der Stall bezogen. Das Architekturbüro Hans Wiederhold aus Borken-Großenenglis begleitete den Bauherrn in allen Fragen des Rohbaus.

Alternatives Stallsystem

Der mit Stroh eingestreute Außenklimastall unterscheidet sich wesentlich von konventionellen Schweinemastställen. Die Endmasttiere verfügen über 1,50 m² Platz im Innen- und Außenbereich. Im Innenteil des Stalles befindet sich der Liegebereich für die Tiere, gleichzeitig werden die Schweine hier an Trockenfutterautomaten mit Futter versorgt. Die Wasserversorgung im Außenbereich soll einen trockenen Schlaf­platz im Inneren gewährleisten. Durch eine federbelastete „Rüsseltür“ gelangen die Mastschweine nach draußen. In der bereits in vierter Generation betriebenen Fleischerei werden die zukünftig im Stall gemästeten Schweine vermarktet.

Umfangreiches Programm beim Tag der offenen Tür

Das umfangreiche Programm am Tag der offenen Tür wird durch den Regionalbauernverband Kurhessen und die am Stallbau beteiligten Firmen und Organisationen unterstützt. Programm:

  • Gottesdienst um 10 Uhr
  • Eröffnungsrede durch Staatssekretär Mark Weinmeister
  • Übergabe des Gütesiegels Gutes aus Hessen
  • Präsentation des Stalls durch die Familie Hildebrand sowie die beteiligten Stallbaufirmen
  • Führung durch den Stall
  • Wissenswertes über die regionale Landwirtschaft wird vermittelt
  • Spiele für Kinder Verkauf von Hausmacher Wurstwaren.

Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Kuchen und Bratwurst vom Grill bestens gesorgt. Familie Hildebrand lädt alle Interessierten herzlich zum Tag der offenen Tür ein. Der Weg zum Stall ist ausgeschildert und ausgehend von der B83 leicht zu finden.

Wilfried Brede, Serviceteam Alsfeld – LW 16/2017