Wie geht es 2015 auf dem Milchmarkt weiter?

Milchangebot am Weltmarkt auch in diesem Jahr anhaltend hoch

Nach den Rekordjahren 2013 und 2014 war der Start in das Jahr 2015 für den Milchmarkt mehr als ernüchternd. Ein anhaltend hohes Angebot, gepaart mit einer zumeist nur verhaltenen Nachfrage hatten Preisverläufe nah an der Interventionsverwertung zur Folge. Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Wegfall der EU-Milchquotenregelung kamen hinzu. Zur Jahresmitte stellte sich die Lage schwach dar und auch die Aussichten versprechen kurzfristig keine deutliche Verbesserung der Situation. Bei einer spürbaren Belebung der Nachfrage könnte sich das Bild in absehbarer Zeit wenden. Muss das Marktgleichgewicht über eine Anpassung des Angebotes erreicht werden, kann eine Erholung unter Umständen durchaus bis zum Jahresende von 2015 auf sich warten lassen. Andreas Gorn, Agrarmarkt Informations GmbH (AMI), Bonn, berichtet.

Die Lage am globalen Milchmarkt war im ersten Halbjahr 2015 von einem anhaltend umfangreichen Angebot und einer insgesamt verhaltenen Nachfrage gekennzeichnet. Preislich bewegte sich der Weltmarkt dabei auf im Vergleich ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!