Der Abfluss des Holzes verlangsamt sich seit Wochen

Erste Sägewerke schließen die Tore – Einschlag stoppen

Mit dem Aufflammen des Corona-Virus verloren die Waldbesitzer bereits vor Wochen einen wichtigen Absatzmarkt, den China-Export. Die Häfen in Asien sind geschlossen, sodass dieser wichtige Absatzmarkt für frische Käferfichten aus den jüngsten Frühjahrstürmen nicht zur Verfügung steht und mit der Besserung der Infektionsrate im Reich der Mitte nur sehr langsam wieder Fahrt aufnimmt. Da nun die Corona-Welle in Europa startet, hält einzig die Baukonjunktur den Holzmarkt am Laufen. Aussagen haben derzeit nur Tagesgültigkeit.

„Es ist sehr unübersichtlich derzeit am Holzmarkt“, sagt Klaus Dunkel, Abteilungsleiter Produktion und Vertrieb bei Landesforsten Rheinland-Pfalz. Einige große Sägewerke und Holzwerkstoffkunden haben vergangene Woche ihre Tore geschlossen, weil deren ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!