Die Frostschäden von 2012 wirken bis heute nach

Unkrautkontrolle im Herbst 2013

Die Herbstbestellung ist in vollem Gange. In Kürze stehen die Maßnahmen gegen Ungräser und Unkräuter im Getreide an. Der Schriftsteller Golo Mann sagte einst: „Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Zukunft nicht in den Griff bekommen“. Dieses Zitat kann man auch auf die Unkrautkontrolle anwenden: Beispielsweise wirken sich die Kahlfröste des Frühjahrs 2012 bis heute aus.

Der Eintrag von Unkraut- und Ungrassamen vor einem Jahr auf auswinterungsgeschädigte Felder beeinflusst die Strategien zur Unkrautbekämpfung noch in der anstehenden Herbstsaison. Vielerorts wurden Samen von Ungräsern aus lückigen Beständen ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!