Mit der richtigen Technik die Futteraufnahme steigern

Portionsfütterung für laktierende Sauen nutzen

Laktierende Sauen sollten während der drei- bis vierwöchigen Säugephase maximal 15 Prozent ihres Körpergewichtes einschmelzen. In verschiedenen Versuchen hat sich gezeigt, dass sich ein höherer Gewichtsverlust negativ auf die folgende Trächtigkeit auswirkt. Häufig sinkt die Wurfleistung in den Folgewürfen, weil die Befruchtungsrate schlechter wird. Magern die Sauen extrem ab, dürfen sie in der anstehenden Rausche auf keinen Fall wieder belegt werden. Die Sauen müssen zuerst in die entsprechende Kondition gefüttert werden. Christian Meyer von der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein gibt einen Überblick.

Die Gesundheit der Sauen und von deren zukünftigen Ferkeln sind immer vorrangig zu sehen. Selbstverständlich kostet es Geld, eine Rausche zu überspringen, aber noch mehr Geld kostet es, wenn schwache ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!