Alte Haustierrassen in Biosphärenreservaten?

Kontakt zu tierhaltenden Landwirten gesucht

Sind in den 16 deutschen Biosphärenreservaten eigentlich häufiger vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen anzutreffen als in anderen Gebieten? Und gibt es hier vielleicht noch unentdeckte oder unverwirklichte Potenziale für Tierhalter, ungenutzte Weideflächen oder Aktivitäten im Rahmen des Tourismus oder der Vermarktung für gefährdete regionaltypische Rassen? Das Bundesamt für Naturschutz ermöglicht der GEH (Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V.) durch eine kurzzeitig angelegte Studie diesen und anderen Fragen auf den Grund zu gehen, so die GEH in einer Pressemeldung.

Um einen Überblick über die aktuelle Situation der Tierhaltung in den deutschen Biosphärenreservaten (BR) zu erhalten, sucht die GEH nach eignen Angaben den Kontakt zu möglichst vielen, in den BR ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!