AMS liefert wertvolle Daten für das Herdenmanagement

Betrieb Kistner aus Wächtersbach nutzt Daten intensiv

Seit vier Jahren ist auf dem Betrieb Kistner ein automatisches Melksystem (AMS) installiert und übernimmt das Melken der 95 Kühe. Für Stefan Kistner hat das System mehrere Vorteile: Es bietet neben der Arbeitsentlastung vor allem die Möglichkeit, das Herdenmanagement im Griff zu behalten und gesundheitliche Probleme bei den Kühen frühzeitig zu erkennen. Dafür wertet der Landwirt die Daten aus dem Herdenmanagement-Programm intensiv aus. Die Agrarjournalistin Imke Brammert-Schröder, Freimersheim, hat den Betrieb für das LW besucht.

Stefan Kistner möchte den Melkroboter nicht mehr missen. Als bei dem Landwirt aus Wächtersbach-Neudorf im Main-Kinzig-Kreis, der den Betrieb mit seinem Vater gemeinsam führt, vor fünf Jahren die Erneuerung der ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!