Bodenbeizung stellt eine neue Möglichkeit dar

Pflanzgutbehandlungen im Kartoffelbau auch in der Furche

Der Schwerpunkt der Beizung im Kartoffelbau zielt auf die Bekämpfung von Rhizoctonia solani ab. Durch die hohen optischen Qualitätsansprüche ist diese Pilzkrankheit mittlerweile neben Phytophthora infestans die wirtschaftlich wichtigste Krankheit im Kartoffelbau geworden.

Neben Rhizoctonia kann gegen Erwinia carotovora (Schwarzbeinigkeit, Stängelfäule, Bakterielle Welke) beim Pflanzen gebeizt werden. Gegen die Lagerkrankheit Silberschorf (Helminthosporium solani) und gegen die Tüpfelfleckenkrankheit (Poyscytalum pustulans) kann beim Einlagern oder ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!