Body-Mass-Index

Bei den "Nanas" (von der Künstlerin Niki de Saint-Phalle) den BMI auszurechnen, würde wohl jede Tabelle sprengen. Die bunten Figuren sind nett anzusehen, aber im wahren Leben sollte man doch - auch wegen der Gesundheit - etwas mehr auf die Figur achten.
Foto: Birgit Winter/pixelio

Der Body-Mass-Index, kurz BMI, ist eine Messzahl zur Bewertung des Gewichts. Berechnungsformel:

Die Einheit des BMI ist demnach kg/m2. Der normale BMI hängt vom Alter ab. Folgende Tabelle zeigt BMI-Werte für verschiedene Altersgruppen:

Alter        

BMI 

19–24 Jahre

19–24

25–34 Jahre

20–25

35–44 Jahre

21–26

45–54 Jahre

22–27

55–64 Jahre

23–28

>64 Jahre

24–29

BMI-Klassifikation

männlich

weiblich

Untergewicht

<20 

<19

Normalgewicht

20–25

19–24

Übergewicht

25–30

24–30

Adipositas

30–40

30–40

Massive Adipositas

>40

>40

Beispiel: Eine vierzigjährige Frau mit einer Körpergröße von 160 cm und einem Körpergewicht von 60 kg hat einen BMI von 23,4.
60 : (1,60 m)2 = 23,4
Sie liegt damit im Normalgewichtbereich.