Drei Punkte für eine gute Herdengesundheit

Milchviehhaltung aktuell

Eine saubere, trockene und bequeme Umwelt ist für Kühe besonders wichtig.
Foto: agrarfoto

Viele Herdengesundheitsprogramme können vereinfacht werden – bei gleichbleibender Kuhgesundheit – wenn drei wichtige Punkte beachtet werden.
  1. Kühe sauber und trocken halten: Kühe brauchen zu jedem Zeitpunkt eine saubere, trockene und bequeme Umwelt. Dabei ist der Abkalbebereich besonders wichtig, denn hier ist die erste Gefahrenquelle für Verletzungen und Krankheiten. Nach wie vor sterben zu viele Kühe innerhalb der Laktation, davon die Mehrzahl innerhalb der ersten 60 Tage der Laktation.  In den USA zum Beispiel ist die Zahl der Totalverluste von 4 bis 5 Prozent in den letzten 10 bis 12 Jahren auf 8 bis 10 Prozent angestiegen. Im Einzelnen bedeutet das, dass die Abkalbebox nach jeder Abkalbung gereinigt und neu eingestreut werden sollte.
  2. Bedarfsgerechte Fütterung: Gesunde Kühe haben einen BCS zwischen 2,75 und 3,5. Die Konditionsbeurteilung spiegelt die Energieaufnahme wider und korreliert mit der gewünschten Milchleistung. Kühe mit einem BCS unter 2,75 erhalten nicht genug Energie. Wenn die Kühe zu dünn sind oder nach der Abkalbung zu schnell zu viel Gewicht ver­lieren, sollte neben der Rationsgestaltung auch das gesamte Fütterungsmanagement überprüft werden. Kühe die zu wenig von der energiereichen Ration fressen, werden auch dünn! 
  3. Je weniger Medikamente, desto besser: Leider gibt es nach wie vor viel zu oft die Tendenz mangelhaftes Management durch Spritzen und Medikamentengaben ausgleichen zu wollen. Medikamente lösen keine Managementprobleme, sie manifestieren die Fehler.Wenn zu viele frisch abgekalbte Kühe behandelt werden müssen, sollten der Stall und das Management kritisch geprüft werden. Medikamente machen das, was sie sollen, aber oft werden sie in Situationen eingesetzt, in denen die Kuh nicht gesund genug ist, damit das Mittel auch tatsächlich wirken kann. 
Möcklinghoff-Wicke, Dairy herd ma­na­ge­ment, Jim Reynolds, University of Califor­nia-Davis