Kürbisschaumsuppe auf asiatische Art

Mit frittiertem Gemüsestroh angerichtet

Kürbis und Ko­kosmilch passen in der Suppe gut zusammen. Nährwerte pro Portion: Fett 30 g, Kohlen­hydrate 21 g, Eiweiß 12 g, Kalorien: 398 kcal.
Foto: Toppits

Mit frittiertem Gemüsestroh angerichtet

Zutaten für vier Personen:
Suppe:

  • 1 kg Hokkaidokürbis
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL But­terschmalz (zum Beispiel von Butaris)
  • 40 g frischer Ingwer
  • 600 ml Geflügelfond (aus dem Glas)
  • 200 g Kokosmilch
  • Jodsalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • 40 g Crème fraîche
  • 1/2 EL Limettensaft
  • 4 EL Sesamsamen

Gemüsestroh:

  • 80 g Möhre
  • 80 g Knollensellerie
  • 1/2 Stange Porree (Lauch)
  • 400 g Butaris
  • Jodsalz

Außerdem: Pürierstab

Zubereitung:
Suppe:

Den Kürbis entkernen und in Würfel schneiden (die Schale kann beim Hokkaido dranbleiben). Schalotten und Knoblauch schälen, in feine Würfel schneiden und in einem Topf in Butterschmalz glasig dünsten. Die Kürbiswürfel zugeben. Ingwer schälen, fein hacken und ebenfalls dazugeben. Alles kurz dünsten, dann mit Geflügelfond ablöschen. Kokosmilch zugeben und die Flüssigkeit bei mittlerer Hitze offen etwas einkochen lassen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen und bei mittlerer Hitze zugedeckt circa 10 Minuten weiterköcheln lassen, bis die Kürbiswürfel weich sind.

Gemüsestroh:

 Möhren und Sellerie putzen beziehungsweise schälen, in 5 cm lange Stücke schnei­den. Porree längs halbieren, waschen und ebenfalls in 5 cm lange Stücke schneiden. Die Ge­müsestücke nun längs in sehr fei­­ne Streifen, etwa 5 cm lang, schnei­­den. Butterschmalz in einem Topf auf 180 °C erhitzen. Die Gemüsestreifen in dem heißen Fett unter Wenden in 5 bis 10 Minuten goldgelb frittieren, herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit Salz würzen.

Fertigstellen:

Die Kürbissuppe mit dem Pürierstab fein pürieren, durch ein feines Sieb streichen und im Topf noch einmal aufkochen lassen. Crème fraîche unterrühren, die Suppe mit Limettensaft abschmecken und alles mit dem Pürierstab sämig aufmixen.
Den Sesam in einer Pfanne ohne Fettzugabe unter Wenden rösten, bis er zu duften beginnt. Die Suppe auf Teller verteilen und den Sesam darüberstreuen. Das Gemüsestroh jeweils in die Mitte der Suppe setzen.

Tipp:

Wer gern scharf isst, kann 1 getrocknete Chilischote in der Suppe mitkochen und – je nach gewünschtem Schärfegrad – vor dem Pürieren herausfischen oder mitpürieren. Den Cayennepfeffer in diesem Fall weglassen.
Die Suppe nach Belieben (vor dem Garnieren mit Gemüsestroh) mit ein wenig dunklem Sesamöl beträufeln. butaris