Kürbissuppe mit Pesto und Bacon

Diese Kürbissuppe wärmt nicht nur von innen, sondern wirkt mit ihrer sonnigen Farbe und ihren duftigen Aromen als wahrer Seelenbalsam mit knusprigem Bacon als Krönung.

Foto: BVEO

Zutaten für vier Portionen:

  • 600 g Hokkaido-Kürbis
  • 300 g Steckrübe
  • 200 g Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 8 g Ingwer
  • 2 Lorbeerblätter
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 EL Kürbiskernmus
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Parmesan
  • 150 ml naturtrüber Apfelsaft
  • 1 EL Honig
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 4 Scheiben Bacon
  • 1 EL Kürbiskerne

Zubereitung:

Hokkaido waschen, trockenreiben, Strunk und Kerne entfernen und grob würfeln. Steckrübe, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und ebenfalls grob würfeln. Zwiebeln, Ingwer und die Hälfte des Knoblauchs mit den Lorbeerblättern in einem großen Topf mit 4 Esslöffel Olivenöl goldbraun anbraten. Kürbis-, Steckrüben- und Kartoffelwürfel dazugeben und etwa 8 Minuten rundum weiter anbraten. 1 Teelöffel Salz hinzufügen, mit Weißwein ablöschen und etwa 600 ml Wasser aufgießen. Aufkochen lassen und bei verschlossenem Deckel etwa 25 Minuten leicht köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Selbst gemachtes Kürbiskernpesto Währenddessen das Kürbiskernpesto zubereiten: Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und mit dem restlichen Knoblauch, 100 ml Olivenöl, dem Kürbiskernmus, 1/2 TL Salz, Zitronensaft und Parmesan in einem hohen Gefäß fein pürieren. Lorbeerblätter aus der Suppe nehmen. Suppe mit 150 ml Apfelsaft fein pürieren und mit Salz, Honig, Cayennepfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken. Bei Bedarf etwas Flüssigkeit nachgießen. Bacon in einer Pfanne ohne Öl knusprig braten. Kürbissuppe auf Suppenschüsseln verteilen und mit Kürbiskernpesto, Kürbiskernen und Bacon genießen.

bveo – LW 3/2019