Lehre, Forschung und Praxis unter einen Hut bringen

Sauenhaltung am Oberen Hardthof der Universität Gießen

Seit zwei Jahren ist auf dem Oberen Hardthof, einer der landwirtschaftlichen Lehr- und Forschungseinrichtungen der Universität Gießen, ein neuer Sauenstall mit Ferkelaufzucht in Betrieb. Dieser muss hohe Anforderungen erfüllen: gute Bedingungen für die Lehre bieten, Forschungsaktivitäten erlauben und gleichzeitig eine Ferkelerzeugung mit hohem Hygienestatus sicherstellen. Das LW hat den Betrieb besucht.

Um in den Innenbereich des Stalles zu gelangen, müssen Besucher und die im Betrieb tätigen Personen einigen Aufwand betreiben: duschen, Haare waschen mit anschließendem Wechsel auf betriebseigene Kleidung ist Pflicht. ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!