Mischkulturen im Gemüsegarten

Reiche Ernte durch Vielfalt auf dem Beet

Ein Gemüsegarten mit einheitlich geordneten Beeten, auf denen in mehreren Reihen nebeneinander nur Zwiebeln oder nur Kohlpflanzen wachsen – auf den ersten Blick mag das übersichtlich und deshalb praktisch erscheinen. Allerdings fördert eine solche Anhäufung der gleichen Pflanzen­art die Ausbreitung von Krankheiten und Schädlingen, die hier quasi einen großen gedeckten Tisch vorfinden. Ohne zeitraubende Suche nach dem nächsten Wirt können Zwiebelfliege und Kohlweißling ungehindert von einer Pflanze zur nächsten wandern.

In der Natur gibt es keine Monokulturen. Überall wachsen verschiedene Pflanzenarten zusammen und bilden eine Lebensgemeinschaft. Auf einem Quadratmeter Wiese werden bis zu 60 verschiedene Arten gezählt. Sie ergänzen sich ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!