Rivalität unter Kindern

Manchmal muss Streiten sein – aber es gibt Grenzen

Unter Kindern herrscht nicht immer die pure Harmonie: Aggressionen, Auseinandersetzungen, Rangeleien, Beleidigungen und sogar Handgreiflichkeiten zwischen Gleichaltrigen gehören zum Alltag – mal mehr, mal weniger. Der Streit nervt und verunsichert viele Eltern. Doch Krach mit Klassenkameraden, Nachbarskindern oder sogar den eigenen Geschwistern kann auch entwicklungsfördernd sein, wenn bestimmte Grundregeln eingehalten werden.

Jeden Morgen an der Bushaltestelle dasselbe: Wenn Moritz (12) aus dem Bus steigt, wird er von zwei Klassenkameraden schon erwartet – und in die Zange genommen. Bezeichnungen wie „Landei“ und ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!