Streit um Immunokastration und Ebermast

Krüsken kritisiert Abwehrhaltung der Fleischwirtschaft

Der Deutsche Bauernverband (DBV) hat sich irritiert über eine Verlautbarung vom Verband der Fleischwirtschaft (VDF) zur Vorbereitung auf das zu Jahresbeginn 2021 in Kraft tretende Verbot der betäubungslosen Ferkelkastration gezeigt. „Ich habe wenig Verständnis für so eine Abwehrhaltung gegen die Immunokastration und die Ebermast“, sagte DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken gegenüber Agra Europe.

Diese Position der Fleischwirtschaft ist für Krüsken umso unverständlicher, als es sowohl aus dem Lebensmitteleinzelhandel als auch aus anderen Bereichen Signale gebe, dass Eberfleisch mit und ohne Improvac Akzeptanz finde. ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!