Wohltuende Winterrettich-Suppe

Schwarzer Winterrettich wird auch als Kriebel-, Acker- oder Kugelrettich bezeichnet. Das Fruchtfleisch ist weiß und würzig scharf.

Foto: BVEO

Zutaten für vier Personen: 

  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Zwiebel
  • 600 g Schwarzer Rettich
  • 600 g Kartoffeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 100 ml Weißwein
  • 1 1/2 TL Meersalz
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 200 g Sahne
  • 1 EL Honig, Pfeffer
  • 200 g Gemüsechips
  • 50 g Crème fraîche

Zubereitung:

Zitrone waschen, trockenreiben und 1/4 der Schale abreiben. Zwiebel schälen und hacken. Rettich und Kartoffeln schälen und würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und das Lorbeerblatt mit den Zwiebeln anschwitzen. Danach Rettich und Kartoffeln dazugeben und etwa 5 Minuten andünsten. Mit Wein ablöschen. Nach drei Minuten 600 ml Wasser, Salz und Zitronenschale dazugeben. Bei verschlossenem Deckel etwa 25 bis 30 Minuten köcheln, bis das Gemüse gar ist. Schnittlauch putzen und in feine Röllchen schneiden. Lorbeerblatt aus dem Topf entfernen. Gemüse mit einem Pürierstab fein pürieren und nach und nach die Sahne hinzufügen. Bei Bedarf noch etwas Flüssigkeit hinzufügen und mit Salz, Pfeffer, Honig und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Auf dem Teller verteilen und jeweils 1 Teelöffel Crème fraîche in die Suppe geben. Mit Schnittlauch und Gemüsechips bestreuen und einem Spritzer Olivenöl genießen. Tipp: Dazu kann man frisches Baguette servieren.

bveo – LW 12/2019